Burgfrieden in der Linkspartei bis nach der Thüringen-Wahl