graswurzel.tv -- "Unsere Energie ist nicht eure Kohle!"

Clip zur Klima- und Energie-Demo in Cottbus
Video: 
graswurzel.tv
Schnitt: Suse Neubronner
Kamera: Marco Kühne

Mehrere hundert Menschen demonstrierten am 13. August 2011 in Cottbus gegen die Nutzung der Braunkohle als Energieträger. Der Stromkonzern Vattenfall betreibt in der Lausitz 5 Tagebaue und 3 Kraftwerke, die durch hohe CO2-Emissionen zu den größten Klimakillern gezählt werden müssen. Momentan läuft die ANtragsphase für 5 weitere Tagebauaufschlüsse, für die erneut tausende Menschen umgesiedelt werden müssten und damit ihr zu Hause verlieren würden. Des Weiteren richtete sich der Protest gegen die Pläne des Konzerns und der brandenburgischen Landesregierung in Zukunft CO2 in den Kraftwerken abzuscheiden und in flüssiger Form unterirdisch zu verpressen. (graswurzel.tv)

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de

Weitere Videos: 
Mobiclip zum Klimacamp in Brandenburg
10. 07. 2011
Vom 7.-14. August findet im brandenburgischen Jänschwalde (nahe Cottbus) das Klima- und Energiecamp 2011 statt. Das Camp richtet sich gegen die...
Trauernde Angehörige
27. 08. 2011
Bei den seit Monaten andauernden Bildungs- und Sozialprotesten in Chile gibt es ein erstes Todesopfer. Nach Berichten lokaler Medien wurde ein 16-...
28. 08. 2011
Mehrere hundert Menschen demonstrierten am 13. August 2011 in Cottbus gegen die Nutzung der Braunkohle als Energieträger. Der Stromkonzern Vattenfall...
Mietenstopp-Demo Berlin
8. 09. 2011
Der Berliner Wohnungsmarkt ist angespannt. Für viele Mieterinnen und Mieter sind die rasant steigenden Mieten bereits zu hoch. Die Verdrängung trifft...