Weihnachtsmann in Chile inhaftiert

Bildungsproteste: Studierende rufen über die Feiertage zu neuen Aktionen auf
Video: 
Telesur

Moderator: Weiter mit aktuellen Nachrichten: Am Donnerstag sind in Chile erneut Studierende auf die Straße gegangen, um für eine kostenfreie öffentliche Bildung zu demonstrieren. Werfen wir einen Blick nach Chile.

Rufe: Renn! Renn! Renn!

Korrespondentin: Trotz des Endes der Besetzung der Universität von Chile lassen die Studierenden vom Kampf nicht ab. So haben sie für Weihnachten die Erlaubnis für weitere Protestmärsche erstritten. Ihre Forderung bleibt weiterhin die gleiche: Ein Bildungssystem, das niemanden mehr ausschließt.

Am Donnerstag baten sie die bewaffneten Organe, sie demonstrieren zu lassen. Doch die Order war klar: Die Studierenden sollen die Straßen verlassen.

Dennoch halten die jungen Leute nunmehr sieben Monate die Proteste aufrecht. Auch für das kommende Jahr 2012 wollen sie weitere Demonstrationen in Angriff nehmen.

Sie werden vom Staat weiterhin eine gleiche, gerechte und freie Bildung fordern.

Untertitel: Harald Neuber, weltnetz.tv

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de