Trauer und Wut nach Selbstmord in Griechenland

Stille Betroffenheit vor dem griechischen Parlament.
Video: 
euronews
Länge: 
00:00:53

Stille Betroffenheit vor dem griechischen Parlament. An dem Baum in Athen, an dem sich am Mittwoch ein Rentner das Leben nahm. Der Grund: Schulden.

In seinem Abschiedsbrief schrieb er, dass er lieber sterben wolle, als im Müll nach Lebensmitteln suchen zu müssen.Sein Tod wurde schnell zum Symbol für die Existensängste vieler Griechen ausgelöst durch Sparzwang und Finanzkrise.

Die Zeitungen nannten den Mann, der sich das Leben nahm den "Märtyrer Griechenlands". Wenige Wochen vor der Wahl hat der Selbstmord die Menschen aufgerüttelt.

Auch am Donnerstag demonstrierten die Athener - diesmal vor der griechischen Nationalbank.
Hier wird die Schuld für den Selbstmord des Rentners gesehen und bei der Regierung.
Kleinere Oppositionsparteien, die harte Haushaltseinschnitte ablehnen, könnten davon bei den anstehenden Wahlen profitieren.

Text: euronews

Trauer und Wut nach Selbstmord in Griechenland

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de