Ungarn: Kinder-Sommerlager mit Faschisten

Rechtsradikale organisieren Sommerlager für Kinder, Regierung in Budapest zeigt sich wohlwollend
18. 08. 2012
Eingebettetes Video
Video: 
arte.tv

Granatenwerfen und Schießübungen. In Ungarn organisieren Rechtsradikale Sommerlager für Kinder. Doch anstatt Pfadfinder-Romantik erwarten sie dort Kriegsspiele und faschistisches Gedankengut. Mädchen dürfen die traditionellen Jurten sauber halten, während Jungs von Nazi-"Pädagogen" Bogenschießen und Reiten lernen. Die Veranstalter stehen der rechtsradikalen Jobbik-Partei nahe. Die Regierung in Budapest zeigt sich wohlwollend und fördert so die Verbreitung großungarischer und demokratiefeindlicher Ideologie.

Text: arte.tv