KKE -- "Es braucht keine Wölfe als Aufpasser!"

Die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) verurteilt den militärischen Angriff gegen Libyen
Video: 
KKE
Länge: 
00:01:08

Am 20. März 2011 organisierte die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) in dutzenden Städten Demonstrationen und Kundgebungen gegen die militärische Aggression der Westmächte gegen Libyen. Allein in Athen versammelten sich Tausende zu einem Protestmarsch.

Weltnetz.tv dokumentiert folgende Mitteilung der KKE vom 19. März 2011:

PRESSEMITTEILUNG DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI GRIECHENLANDS ZUR VERBRECHERISCHEN AGGRESSION DER IMPERIALISTEN GEGEN LIBYEN 

Die KKE verurteilt den militärischen Angriff des internationalen Imperialismus gegen Libyen, durchgeführt unter Beteiligung auch Griechenlands, mit der EU und den Schlächtern Frankreich und Großbritannien an der Spitze, unterstützt durch die USA. Das ist die EU der „Demokratie und der Freiheit“, das ist die „freie Welt“! 

Der Vorwand der Imperialisten und mit ihnen auch G. Papandreous, dass ihr Interesse rein „humanistisch“ sei, stellt eine gemeine Heuchelei dar. Sie kooperieren und machen offen oder versteckt Geschäfte mit den autoritären und volksfeindlichen Regierungen in Afrika, im Nahen Osten und anderswo. Sie haben keine Legitimation! Ihr Interesse gründet sich auf das Erdöl und das Erdgas Libyens und nicht auf sein Volk. Sie wollen das libysche Volk ausbeuten und schlagen sich jetzt auf die Seite der Opposition, während sie bis gestern alle, einschließlich G. Papandreou, Gaddafi unterstützt hatten. Das libysche Volk ist allein dafür zuständig, seine gewaltigen Probleme selbst zu lösen. Es braucht keine Wölfe als Aufpasser! 

Die Solidarität des griechischen Volkes mit dem libyschen Volk ist Pflicht! Die Angreifer Libyens sind die gleichen, die den arbeitenden Menschen die Lasten der kapitalistischen Krise aufgebürdet haben, es sind die gleichen, die das Volk durch die sogenannten Memoranden, durch Privatisierungen, Abschaffung der Tarifverträge, Hungerlöhne ausbeuten. 

Die US-amerikanischen und die NATO-Stützpunkte auf Souda und in Aktio sollen sofort geschlossen werden. Die griechischen Kriegsschiffe und Militärflugzeuge sollen Libyen verlassen! 

Athen, 19.3.2011, 
Pressebüro des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands

http://de.kke.gr/ 

 

KKE verurteilt den militärischen Angriff gegen Libyen

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de