Botschafter für Julian Assange und die Pressefreiheit

John Shipton, Julian Assanges Vater, ist zu seinem Botschafter geworden und wirbt in der ganzen Welt für Unterstützung. Weltnetz.tv und Pressenza haben ihn bei seinem Besuch in Deutschland interviewt.
Video: 
weltnetz.tv, Pressenza
Länge: 
00:18:00
Aufzeichnungsdatum: 
03.10.2019

John Shipton, Julian Assanges Vater, ist gekommen, um zu bleiben. Zumindest solange bis sein Sohn frei kommt. Am 3.10., einen Tag nach seiner Rede am Brandenburger Tor und vor der amerikanischen Botschaft an der Mahnwache #Candles4Assange, trafen wir Shipton für ein längeres Gespräch.
Er wirkt fast zerbrechlich mit seiner Sanftmut und Bescheidenheit, neben einem feinen Sinn für Humor, spürt man sofort eine große Entschlossenheit und Zuversicht in ihm, trotz allem. Keine Frage wem Assange nachschlägt.
John ist als Botschafter für seinen Sohn Julian nach Europa gekommen und wirbt bei jeder Gelegenheit, die sich ihm bietet für Verständnis und Unterstützung.
In Kooperation stellen weltnetz.tv und Pressenza dieses bewegende Interview vor.

John Shipton

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de

Weitere Videos: 
Veranstaltung mit Peter-Ferdinand Koch, Erich Schmidt-Eenboom, Arnold Schölzel und Diether Dehm
14. 07. 2011
Veranstaltung "Roter Bock" vom 3. Juli 2011 zum Thema "Medien, Macht und Geheimdienste". Mit: Peter-Ferdinand Koch  Autor des Buches "...
CIA wirbt um libanesische Studenten
9. 04. 2012
Die CIA, der Zentrale Nachrichtendienst der USA, wirbt auf US-amerikanischem Boden mit Arbeitsangeboten um libanesische Universitätsstudenten. Das...
Europaabgeordneter Jürgen Klute
17. 05. 2012
Die Unterkommission für Menschenrechte des Europäischen Parlaments hat sich in einer Anhörung mit dem Spionage-Angriff des ehemaligen kolumbianischen...
Rafael Correa im Interview mit Telesur
21. 06. 2012
Moderatorin: Die Regierung von Ecuador erwägt, dem Gründer von Wikileaks, Julian Assange, politisches Asyl zu gewähren. Das sagte Ecuadors Präsident...