100 Jahre Bremer Räterepublik

Rolf Becker, Karl-Heinz Roth und Jörg Wollenberg erinnern an den 100. Jahrestag der Bremer Räterepublik
Video: 
weltnetz.tv
Produktion: 
Sönke Hundt
Länge: 
00:45:55
Aufzeichnungsdatum: 
10.01.2019

Gustav Noske, der "Bluthund" der Konterrevolution, gab den Befehl zur gewaltsamen Zerschlagung der Bremer Räterepublik am 10. Januar 1919. Noske im Reichstag 1919: "Dass gegen Bremen marschiert werden musste, geschah um wichtigster Reichsinteressen willen. Wollen die Verblendeten oder Böswilligen nicht hören und sich dem Willen der großen Mehrheit des Volkes nicht fügen, so muss und soll ihnen mit aller Kraft entgegengetreten werden."

Der Schauspieler Rolf Becker las aus Dokumenten und Augenzeugenberichten. Der Arzt und Historiker Dr. Karl-Heinz Roth versuchte Antworten auf die Frage: "Was folgt aus dem Scheitern der Räterepublik?" Prof. Dr. Jörg Wollenberg analysierte die Kämpfe innerhalb der deutschen Arbeiterbewegung. Bremen war schon vor 1914 eine der Hochburgen des linken Flügels der Arbeiterbewegung. Und für Rosa Luxemburg war Bremen ein "Pfeiler des Radikalismus in Deutschland". Annette Düring, Vorsitzende des DGB-Bezirks Bremen-Elbe-Weser, begrüßte die Referenten und Gäste im überfüllten Tivoli-Saal des Gewerkschaftshauses. Organisiert und eingeladen hatte ein breites Bündnis von 22 linken Organisationen.

100 Jahre Bremer Räterepublik
100 Jahre Bremer Räterepublik

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de