"Westliche Demokratie" ist hohl: Konzentrierter Reichtum gebiert eigenes Recht

"Wir müssen uns entscheiden: Wir können eine Demokratie haben oder konzentrierten Reichtum in den Händen weniger - aber nicht beides."

(Louis Brandeis, von 1916 bis 1939 Richter am Obersten Gerichtshof der USA)

 

 

 

Die Top acht Multi-Milliardäre sind reicher als die halbe Welt.
Diese acht reichsten Männer nennen 426 Milliarden US-Dollar ihr eigen. Die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung, 3,6 Milliarden Menschen, verfügt nur über 409 Milliarden US-Dollar.

 

In Deutschland besitzt das reichste Prozent der Bevölkerung 32 Prozent des gesamten Vermögens.
Die untere Hälfte der Bevölkerung besitzt nach DIW etwa 1 % bzw. nach Bundesbank 2,5 % (Bundesbank-Monatsberichte März 2016)

Bei der DIW-Zahl reichen die vier reichsten Familien – Quandt/Klatten 30 Mrd. Euro, Reimann 29 Mrd., Scheffler 21,5 Mrd. und Albrecht/Aldi Süd 20 Mrd. – um vermögensmäßig die untere Hälfte mehr als aufzuwiegen. Bei der Bundesbankgröße sind dafür die 15 reichsten Deutschen erforderlich: zusammen 215 Milliarden Euro (Berechnet nach manager-magazin – SH/2016 – "Die 500 reichsten Deutschen").

 

 

https://www.heise.de/tp/features/Westliche-Demokratie-ist-hohl-Reichtum-...
https://www.isw-muenchen.de/2017/04/die-15-reichsten-haben-so-viel-wie-d...