Südafrika: Polizei geht weiter gegen streikende Minenarbeiter vor

Unruhen halten an nach der Entlassung von 20.000 Arbeitern und dutzenden Toten
Video: 
guardian.co.uk
Länge: 
00:00:50
Bildmaterial: Reuters

Limpopo, Südafrika, 16. Oktober 2012: Im Rahmen der anhaltenden Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern, Regierung und den Betreibern von Platinminen in Südafrika haben Polizeikräfte u.a. Gummigeschosse gegen streikende Arbeiter eingesetzt, um sie vom Betreten des Minengrundstückes abzuhalten. Zuvor waren ca. 20.000 Minenarbeiter der Bokoni Platinmine wegen illegaler Arbeitskämpfe und Streiks entlassen worden, dutzende Arbeiter wurden in Auseinandersetzungen mit Polizeikräften erschossen. Während der Zusammenstöße am Dienstag sind nach offiziellen Angaben sieben Menschen festgenommen und sechs verletzt worden.

Weiterführender Artikel:

Landesweites Streik-Komitee in Südafrika gegründet

Der „Daily Maverick“, ein südafrikanisches Online-Nachrichtenportal, berichtete mit einem Artikel von Mandy De Waal ausführlich von der Pressekonferenz des Treffens der südafrikanischen BergarbeiterInnen und auch über die Reaktion der größten Bergarbeitergewerkschaft NUM:

Link zum Text: www.sozialismus.info

Südafrika: Polizei geht weiter gegen streikende Minenarbeiter vor

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv
https://twitter.com/weltnetzTV
https://www.facebook.com/WeltnetzTV-1...

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

Spende

*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:
gegenoeffentlichkeit[ät]web.de